Narben - mehr als eine flüchtige Erinnerung

Alles über Narbenbehandlung, Narbenentstörung, Narbenpflege

Narben stören den Energiefluss im Körper. Ob als Tattoos und Piercings oder Operationsnarbe, manchmal bedarf es einer Narbenbehandlung.

Wie Sie problematische Narben erkennen können und welche Krankheitsbilder auftreten können, erklärt dieses umfangreiche, leicht verständliche Fachbuch.

 

Durch naturheilkundliche Hilfen, Massagen und passende Cremes kann die Haut teilweise regenerieren und eine Narbenentstörung erreicht werden. Auch vorbereitende Maßnahmen, zum Beispiel bei einer geplanten Operation, sind möglich. Durch eine gezielte Behandlung auf Meridianebene können „Energieblockaden“ ausgeglichen werden.

 

Viele praktische Selbsthilfemöglichkeiten und Möglichkeiten der Heilbehandlung aus Physiotherapie, TCM und Kinesiologie werden umfassend aufgezeigt. Ein Kompedium zu einem bisher vernachlässigtem Thema, ist es auch für die Fortbildung von Physiotherapeuten, Heilpraktikern und Dermatologen geeignet.

„Narben – seien sie körperlicher oder seelischer Natur – sollte man immer Aufmerksamkeit schenken; im Buch werden vor allem die körperlichen so tiefgehend betrachtet, dass auch Selbsthilfe gut möglich wird.“

Barbara Rauh-Pretzl (Heilpraktikerin)

Verband Unabhängiger Heilpraktiker e.V.

empfohlen von


Verband Unabhängiger Heilpraktiker e.V.

cicatrix e.V. Gemeinschaft für Menschen mit Verbrennungen und Narben

cicatrix - Gemeinschaft für Menschen mit Verbrennungen und Narben

Carmen Schübel-Bauer, Heilpraktikerin und Autorin 


„In meinen zahlreichen Aus- und Fortbildungen zu verschiedenen naturheilkundlichen Themen bin ich immer wieder auf das Thema „Narben“ gestoßen. Ich musste feststellen, dass die Problematik sehr wohl bekannt ist, aber auch, dass dieses Thema meist nur oberflächlich behandelt wurde. So sammelte ich von allen Seiten Informationen, um meinen Patienten mit diesem Wissen helfen zu können. Mir war klar, daß Narben durchaus die Ursache von Krankheiten sein können, in welchem Umfang sie es jedoch tatsächlich sind, erfuhr ich erst später in meiner Praxis. Dies hat mich dazu veranlasst, alles Wissen aus den verschiedenen Bereichen zu erforschen und in einem eigenen System zusammenzufassen. Vieles habe ich nach meinen Erfahrungen in der Praxis verfeinert und so ein Behandlungskonzept entwickelt, mit dem es mir nun möglich war, störende Narben effektiv zu behandeln.“ 

 

Narben -  viel mehr als nur eine flüchtige Erinnerung an alte Verletzungen...

 

Das Thema Narben betrifft tatsächlich jeden Menschen! Kleinste Verletzungen, Hautabschürfungen, Narben nach Operationen, nach Zahnbehandlungen, Entbindungen, Kaiserschnitten, Narben nach Impfungen und Schönheits-OPs, nach Piercings und Tätowierungen.

Diese Narben-Liste der Verletzungen ließe sich schier endlos fortsetzen.

Narben hinterlassen Spuren auf unserem Körper, sie können uns lange noch beeinträchtigen. Narben sind verblassende Erinnerungen an Verwundungen, Verluste, im wahrsten Sinne einschneidende Erlebnisse, Unfälle und vielleicht sogar Traumata.

Kleine Narben können verblassen und sich schnell regenerieren, größer Narben können oft ein Leben lang Probleme bereiten. Mögliche Spätfolgen sind oft nicht mehr erkennbar und werden nicht im Zusammenhang mit dem Störfeld der Narbe erkannt, was natürlich die Behandlungsmethodik erschweren kann.

 

Was ist zu tun, wie sieht ein ganz persönliches Narben-Profil aus?

  • wie fühlt sich die Narbe an, was ist Narbenpflege?
  • wie sieht die Narbe aus, was ist Narbenbehandlung?
  • in welcher Weise stört die Narbe, was ist Narbenentstörung?
  • welche Möglichkeiten der Narbenbehandlung gibt es?

 

Fast unendliche  Methoden natürlicher Art der Narbenbehandlung und Narbenentstörung sind möglich und diese stellen einerseits auch eine alternative Annäherung an die alte Verletzung dar, nämlich unter Umständen auch mental und auf der psychischen Ebene eine Auseinandersetzung zu suchen und andererseits ermöglichen sie ein wieder neues "im Fluss sein" mit seinem eigenen Körper und einen stabilen Energiehaushalt sicher zu stellen.

 

Was sind Methoden der Narben-Behandlung?

 

Akupunktur, Akupunkturmassage, TCM, Bachblüten, Kinesiologie, NLP, Pflanzliche Therapie, Aromatherapie, Heilsteine, Psychologische Therapie (zur Aufarbeitung der "inneren Narbe"), Farbtherapie, Massagen und Cremes, Homöopathie, Kältebehandlung, Wärmebehandlung, Neuraltherapie und viele mehr.

 

Es ist sehr wichtig, seinen eigenen Weg der Narbenentstörung zu gehen und die Methode zu wählen, die einem wirklich zusagt bzw. Methoden zunächst auch auszuprobieren.

Das Buch "Narben, mehr als eine Erinnerung" ist dafür eine hervorragende Unterstützung.

Hier werden Methoden vorgestellt und viele praktische Tipps zur Narbenbehandlung vermittelt.

Ein erster Schritt kann auch sein, die jeweilige Narbe als einen Teil des eigenen Körpers zunächst einmal zu akzeptieren und anzunehmen, eine Brandverletzung, eine Operationsnarbe, eine ideale Voraussetzung um sich offener und positiver einer Narbenbehandlung zuzuwenden.

 

Im Buch "Narben, mehr als eine Erinnerung" ist das Thema möglichst breit gefächert aufbereitet, um jedem Leser die Möglichkeit zu geben, die individuelle Methode der Narbenbehandlung und Narbenentstörung für sich zu entdecken und sich mit der Narbenpflege intensiver auseinander zu setzen.

So kann jeder aktiv Gesundheitsstörungen auch vorbeugen und ggf. beseitigen, kurz es eröffnet neue Möglichkeiten, seinen Narben ganz persönlich zu begegnen. 

 

Narben - mehr als eine flüchtige Erinnerung

Alles über Narbenbehandlung, Narbenentstörung, Narbenpflege

 

empfohlen von

cicatrix - Gemeinschaft für Menschen mit Verbrennungen und Narben e.V.

und dem Verband Unabhängiger Heilpraktiker e.V.

Ausführliche Informationen zum Buch

 

1. Auflage April 2012

180 Seiten, Format A5

ISBN:  9783943411126

fidibus Verlag

 

 

24,95 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Rezensionen

Rezension von Heilpraktiker Dr. rer. nat. Frank Herfurth

Vorsitzender des VHU Verband unabhängiger Heilpraktiker e.V. 

 

Wenn man sich einmal mit Narben beschäftigen muss, dann ist das mit Schmerzen verbunden, mit Verletzungen und Wunden, mit Heilungsprozessen oder bleibenden „Erinnerungen“. Fast immer aber denkt man dabei an körperliche Narben, die in den meisten Fällen als Störungen betrachtet werden.

Selten wird dabei über den Umfang der einzelnen Narben nachgedacht, es sind aber überwiegend größere bis große Narben, die einem sofort ins Auge fallen.

Dabei sind Narben so vielgestaltig, wie die Menschen, die mit derartigen Verzierungen durchs Leben gehen müssen (oder sollte es besser heißen „dürfen“?).

 

Eine Abhandlung über Narben stellt daher fast eine Sisyphus-Arbeit dar, die meines Wissens noch kein Autor in Angriff genommen hat. Aus diesem Grund gab es in der Bücherwelt bisher auch keine Narben, sondern nur Wunden, die nun mit dem Erscheinen dieses Buches geschlossen wurden.

Leider ist es auch hier so, dass das Schließen einer Wunde eine Narbe hinterlässt. In diesem Fall ist es die Autorin selbst, die leider noch vor dem Erscheinen des Buches verstorben ist und auf diese Weise eine Narbe hinterlassen hat.

 

In ihrem Buch selbst ist es ihr gelungen, die Vielgestaltigkeit der Narben, die Vielfalt der Bedeutungen, die Mannigfaltigkeit der Wirkungen auf eindrucksvolle Art und Weise zusammenzufassen. Dabei hat sie mit dem größten Organ des Menschen, der Haut, begonnen und wandert über die verschiedenen Aspekte bis hin zu Operationen und inneren Narben. Ich bin besonders dankbar, dass die Autorin auch das Thema Piercing und Ohrlöcher angesprochen hat, denn diese werden viel zu oft aus einer Laune oder Modeerscheinung heraus angelegt ohne sich über die späteren Folgen im Klaren zu sein.

 

Aber nicht nur das, es ist ihr auch gelungen, die unterschiedlichsten Formen von Narben im seelischen Bereich darzustellen und dabei die Verknüpfungen von Körper, Seele und Geist einmal mehr in den Vordergrund zu stellen.

Zwingend ist dann, dass die (Langzeit-)Wirkung der einzelnen Narben sehr unterschiedlich ist und - wie in einem Kapitel dargestellt - mitunter nur verdrängt und nicht verarbeitet wird.

So kann es nicht ausbleiben, dass eine ganze Reihe von Diagnose- und Heilverfahren eingesetzt werden kann, um Narben und ihre Störungen nachzuweisen und zu behandeln.


Dies ist in beispielhafter Weise gelungen - von der Chinesischen Medizin bis hin zur Pflanzenheilkunde, von den Bachblüten (die seelische Narben ansprechen) bis zur Kinesiologie oder Aromatherapie und Steinheilkunde.

Es kann dem Leser nur empfohlen werden, sich mit diesem Buch intensiv zu beschäftigen, es nicht nur zu einer gelegentlichen Lektüre zu machen, sondern zu einem Arbeitsbuch werden zu lassen.


Beim Lesen, Studieren und (hoffentlich mehr als nur gelegentlichem) Anwenden des Buches kann ich nur viel Freude und Nutzen wünschen.

 

 

 

 

Rezension von Regina Heeß

Präsidentin von CICATRIX e.V. – Gemeinschaft für Menschen mit Verbrennungen und Narben, www.cicatrix.de

 

Narben. Jeder Mensch hat sie. Ausnahmen gibt es keine. Sie können weiß, dunkel verfärbt, erhaben, eingezogen oder innerlich sein. Manchmal sind sie klein und unauffällig. In anderen Fällen, wie beispielsweise nach Verbrennungen, bedeuten sie großflächige Stigmata, weil die Betroffenen durch ihre Narben sichtbar gezeichnet sind. Aber immer sind sie Zeichen gelebten Lebens und überlebten Leides, verbunden mit einem bestimmten Ereignis.

 

Wie aber die Narben pflegen? Was ist bei einer frischen Narbe zu beachten? Kann ich auch bei alten Narben noch was verbessern? Die Heilpraktikerin Carmen Schübel-Bauer wurde in ihrer Praxis oft mit solchen Fragen konfrontiert. Und sie stellte fest, dass Narben häufig auch die Ursache für völlig andere Erkrankungen sein können.

 

Ihre Erfahrungen hat sie in dem Sachbuch „Narben – Mehr als eine flüchtige Erinnerung“ zusammengefasst. Gut verständlich für den Laien beschreibt sie, wie aus Wunden Narben werden und was diese aus ganzheitlicher Sicht für den Betroffenen bedeuten. Dafür greift sie auch auf das Wissen der jahrtausendealten traditionellen chinesischen Medizin zurück. Die TCM geht davon aus, dass im Körper unzählige Energiebahnen verlaufen. Narbengewebe ist fester und unstrukturierter als gesunde Haut - es kann zu Störungen im Energiefluss kommen. Beschwerden und Schmerzen können somit auch an völlig anderer Stelle entstehen. Diese Auswirkungen erklärt sie an verschiedenen Verletzungsarten oder gängigen Operationen wie beispielsweise einer Blinddarmentfernung, unterstrichen durch eine reiche Bebilderung.

 

Im letzten Drittel erklärt sie zahlreiche Behandlungsmethoden. Einige davon können nur von speziell ausgebildeten Ärzten, Heilpraktikern oder Therapeuten angewendet werden. Andere kann der Betroffene durchaus selber umsetzen. Auf den ersten Blick erscheint manches fremd, ist doch der westliche Behandlungsansatz häufig ein völlig anderer. Carmen Schübel-Bauer beschränkt den Menschen nicht auf seine Organe - ihr Ansatz zur Narbenbehandlung ist ganzheitlich.

 

 

Kundenrezension von "Grenzgänger" via Email

(Klarname ist dem Verlag bekannt)

 

Die Heilpraktikerin Carmen Schübel-Bauer hat sich dem Thema Narben intensiv und von einer naturheilkundlichen Sicht genähert. Sie geht zwar auch auf die medizinischen und eher kosmetischen Behandlungsmethoden ein, ihr Anliegen ist es jedoch Narben zu entstören und ganzheitlich zu heilen.
Dabei erstaunt die Fülle an Behandlungsmethoden, die die Autorin bei Ihren Patienten anwendet. Sie legt klare Schwerpunkte auf die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), die sie sehr eingehend mit ihren Meridianverläufen beschreibt. Letztlich bedeutet die Entstörung einer Narbe ja auch, den Energiefluss wieder herzustellen. Hier beschreibt sie einige Creme- und Massagetechniken, arbeitet mit der Akupunktmassage, dem Schröpfen, Akupunktur und Akupunktmassage, Bachblüten, Homöopathie, NLP, Farben, Pflanzenheilkunde (Phytotherapie), Aromaölen und Heilsteinen und findet so immer wieder neue Möglichkeiten, sich der gestörten Narbe zu nähern. Zur Diagnose beschreibt sie sehr genau und anhand von farbigen Bildern den kinesiologischen Muskeltest und gibt Hilfestellungen für die Erhebung eines subjektiven Befundes.
Auch Randthemen und Unterhaltsames wie die Frage "bin ich schön?", die Entstehung einer Narbe, Hautaufbau und emotionale Wunden neben der Narbe kommen nicht zu kurz.
Kurz, ein rundum gelungenes Buch, das echt weiterhilft. Es wendet sich an Therapeuten, ist jedoch in einer auch für Laien verständlichen Sprache geschrieben. Sehr empfehlenswert!

 

 

Narben - mehr als eine flüchtige Erinnerung

Alles über Narbenbehandlung, Narbenentstörung, Narbenpflege

 

empfohlen von

cicatrix - Gemeinschaft für Menschen mit Verbrennungen und Narben e.V.

und dem Verband Unabhängiger Heilpraktiker e.V.

Ausführliche Informationen zum Buch

 

1. Auflage April 2012

180 Seiten, Format A5

ISBN:  9783943411126

fidibus Verlag

 

 

24,95 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1